Sonntag, 17. Mai 2015

Hallo Zusammen,

der NABU Brandenburg veranstaltet ab und an eine Vogelstimmenwanderung.
Als Ort der Veranstaltung war das Gebiet um den Streng/Rietzer See ausgesucht.

Der Rietzer See ist ein max. 1,5m tiefer, rund 450ha großer Flachsee. Er weist einen breiten Röhrichtgürtel auf und liegt inmitten einer ausgedehnten Niederung.
Zusammen mit dem Streng, einer anschließenden Vernässungsfläche, ist das Europäische Vogelschutzgebiet Heimat zahlreicher Wasser- und Watvogelarten.
Der Schwarzhalstaucher hat hier ein großes Brutvorkommen.
Weitere Vogelarten sind Bartmeise, Blaukehlchen und Rohrschwirl. Bisher wurden wohl 260 Vogelarten hier nachgewiesen.
Im Frühjahr und Herbst rasten hier tausende von Saat- und Blässgänsen und tausende Kraniche.
See-und Fischadler sind hier auch keine seltenen Gäste.
Das Thema der Wanderung waren Vogelstimmen, ich wollte nicht aus der Rolle fallen und rückte mein fotografisches Handel in den Hintergrund.
Möchte aber einige dokumentarische Aufnahmen zeigen.
 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen